Hallo!

Man kann nicht sagen, daß es mir eine besondere Freude macht, diese eMail zu schreiben. Ganz im Gegenteil: Was am Rande des Spiels Eintracht Frankfurt gegen Carl Zeiss Jena abgelaufen ist, war unterste Schublade.
Nach einer der vielen Fehlentscheidungen eines Schiedsrichters, wie ich ihn so schlecht lange nicht gesehen habe und einem katastrophalen Spiel von Seiten der Eintracht, meinten einige Chaoten die auf der Haupttribüne saßen, sie müßten die Gäste-Fans für die Misere verantwortlich machen. Damit kein falscher Eindruck entsteht: Die miserable Leistung des Schiedsrichter-Gespannes ist KEINESFALLS eine Entschuldigung für die Ausschreitungen. Diese Chaoten sind, wenn ich es richtig mitbekommen habe, Mitglieder im "Fan"club "Adlerfront" und sind in der Vergangenheit schon mehrfach durch Randale aufgefallen. Diese Idioten sind nicht daran interessiert was auf dem Platz abgeht, sondern sind nur auf der Suche nach einem Grund, um Randale anzufangen bzw. ihre faschistoiden Grölereien loszulassen. In dieser Deutlichkeit und Offensichtlichkeit ist es aber schon lange nicht mehr vorgekommen. Diese Leute machen den Fußball kaputt und gehoren ein für allemal aus dem Stadion verbannt. Weiterhin muß dieser sog. Fanklub endlich der Status als Fanklub aberkannt bekommen. Bemerkenswert scheint mir noch, daß die Aggression von den Sitzplätzen ausging, was aber bis zu diesem Spiel nicht unbekannt war. Soweit zu den bösen Stehplatzbesuchern, die laut DFB und UEFA ja DAS Gefahrenpotential bei einem Fußballspiel schlechthin sind.
Das Verbrennen einer Jenaer Fanklub-Fahne war dann endgültig der Höhepunkt dieser unrühmlichen und beschämenden Aktion.
Sicherlich gab es, so meinte ich dies von den genau gegenüberliegenden Stehplätzen beobachten zu können, auch einige Jenenser die meinten, ihren Teil zu dem Unfug beitragen zu müssen, doch muß eindeutig gesagt werden, daß die Provokation von dieser kleinen Gruppe sog. Eintracht-Fans ausging. Nur dem schnellen Handeln der Polizei ist es wohl zu verdanken, daß es nicht zu noch schlimmeren Ausschreitungen gekommen ist.
Wie aus dem Tenor der Eintracht-Mailingliste (diese wird von Jürgen Schulz betreut, dessen Seite Du auch gelinkt hast) hervorging, waren alle Äußerungen zu diesem Thema von Unverständnis und Wut über dieses Verhalten gezeichnet.
Ich hoffe, daß bei zukünftigen Auftritten des FC Jena im Frankfurter Waldstadion solche Szenen ausbleiben mögen und daß sich beide Fangruppen NUR auf das Spiel zu konzentrieren brauchen.

Ich wünsche Euch viel Erfolg für den Rest der Saison!

Viele Grüße

Steffen Hahn

zurück zum Spielbericht