Zugegeben: Die Spiele gegen Lübeck, in Zwickau und zuletzt gegen Mannheim waren wirklich nicht berauschend. Angesichts der schwachen Leistungen der gegnerischen Teams war die Leistung unseres FCC eigentlich sogar eine mittlere Katastrophe, auch und vor allem für die Fans. Trotzdem kann ich die Zuschauer nicht verstehen, die unsere Mannschaft beim letzten Heimspiel ausgepfiffen haben (P.S.: Nur die Pfiffe bei der Doppelauswechslung des FCC kann ich halbwegs verstehen. Ich hätte vielleicht auch jemand anderes vom Feld genommen, aber schließlich hat der Trainer das Sagen.). Die Verunsicherung der Schneider, Holetschek & Co. nach 5 sieglosen Spielen und dem letzten Heimsieg vor über einem halben Jahr ist auf dem Platz sichtbar und irgendwie verständlich. In dieser Situation sind Pfiffe von den Rängen das Letzte, was uns weiterhilft. Gerade zu Hause braucht der FCC die volle Unterstützung der Zuschauer. Die notorischen Meckerköppe, die bei den ersten Anzeichen eines Mißerfolgs gleich umfallen und sowieso immer alles besser wißen wollen, sollen ihren Clubschal - falls sie einen besitzen - in den Schrank neben ihre langen Unterhosen packen und beim nächsten Spiel zu Hause bei Mutti bleiben. Das Team braucht die Fans, die Fans brauchen das Team und alle brauchen endlich wieder einen Sieg !

Tschüß Uwe

zurückzum Spielbericht