Wolfgang Frank (Link zu serverloft.de) ist neuer Cheftrainer des FC Carl Zeiss. Er wird Nachfolger von Jürgen Raab, welcher nach einer Serie von acht sieglosen Spielen mit 8:20 Toren zu Wochenbeginn beurlaubt worden war.

Raab hatte erst zu Saisonbeginn die Nachfolge von René van Eck angetreten, welcher von sich aus das Weite gesucht hatte und nun eine Juniorenmannschaft des 1. FC Nürnberg coacht. Angesichts des geringen Etats aufgrund finanzieller Nöte beim FC Carl Zeiss war von vornherein klar, dass vom zusammengestellten Kader keine Wunderdinge zu erwarten sind. Zwei Siege aus drei Spielen bescherten Raab und seinen Schützlingen einen ordentlichen Saisonstart, doch mit der 0:7-Heimniederlage gegen Saarbrücken begann das Unheil seinen Lauf zu nehmen. Immer mehr Anzeichen deuteten in der Folge darauf hin, dass der Trainer keinen Draht mehr zu einem Teil der Mannschaft findet.

Es war diesmal nicht in erster Linie der Druck der Öffentlichkeit mit Presse und Anhängerschaft, die die neuerliche Trainerentlassung vorangetrieben hat. Aufsichtsratsboss Dr. Reinhard Töpel hatte beim Präsidium gegen dessen anfänglichen Widerstand massiv darauf gedrungen, dass es zu einer Ablösung kommt. Bei einer gemeinsamen Sitzung von Vorstand und Aufsichtsrat zwei Tage nach der Heimniederlage gegen Hansa Rostock ging es derart laut zu, dass man nicht mit im Raum sein musste, um den Inhalt der Beratungen zu verstehen. Mitentscheidend soll auch gewesen sein, dass sich der Mannschaftsrat gegen Raab als Trainer ausgesprochen hat.

Mit Wolfgang Frank bekommen die Spieler nun einen Trainer zugeteilt, der als harter Hund in der Branche gilt. Bei seiner letzten Trainerstation in Wiesbaden suspendierte er gleich vier Leute auf einen Schlag. An Erfahrung mangelt es dem 59jährigen Fußballlehrer ganz gewiss nicht - stand doch Wolfgang Frank zuvor bereits bei Rot-Weiss Essen, Mainz 05, Austria Wien, Duisburg, Unterhaching, Sachsen Leipzig und Kickers Offenbach unter Vertrag. Routine, die von FCC-Präsident Hartmut Beyer dann auch unermüdlich angepriesen wird: "Für Wolfgang Frank sprechen eindeutig seine Fachkenntnisse über die 3. Liga und sein Erfahrungsschatz. Wir glauben, dass er der richtige - weil auch erfahrene - Mann ist, um unsere aktuelle sportliche Situation zu meistern, und die Mannschaft zu entwickeln." <fc>

zur Startseite

Impressum




Offizielle Homepage des FCC MW-Verlag Webdesign