Schon wieder ein Trainerwechsel beim FC Carl Zeiss. Obwohl Marc Fascher das angestrebte Saisonziel Klassenerhalt mit der Mannschaft geschafft hatte und sich sein Vertrag dadurch automatisch verlängerte, gibt ihm der Verein den Laufpass und hievt Vorgänger René van Eck auf den Stuhl des Cheftrainers zurück. Darüber hinaus sind zwei personelle Änderungen im Vorstand, eine Trennung im Marketingbereich sowie ein prominenter Berater verkündet worden. <fc>

Die offizielle Vereinsmeldung vom 29. Mai 2009:

Nach der abgelaufenen Saison haben die Gremien des FC Carl Zeiss Jena eine umfassende Auswertung der enttäuschenden Spielzeit vorgenommen. Über erste ich daraus ableitende Maßnahmen informierte auf einer kurzfristig einberufenen, außerordentlichen Pressekonferenz Vereinspräsident Peter Schreiber die Öffentlichkeit.
Danach wurde Trainer Marc Fascher von seinen Aufgaben entbunden. An seine Stelle tritt dessen Vorgänger - René van Eck.
Darüber hinaus wird mit Thomas Vogel (Archivbild) ein ehemaliger Spieler und Trainer des FC Carl Zeiss Jena in das Vereinspräsidium berufen. Vogel wird zukünftig innerhalb des Gremiums für den sportlichen Bereich verantwortlich zeichnen. Darüber hinaus kündigte Peter Schreiber an, dass der Leverkusener Nationalspieler und Ex-Jenaer Bernd Schneider, der bereits jetzt schon den Präsidenten des FC Carl Zeiss Jena in sportlichen Fragen berät, nach der kommenden Saison in den Verein eingebunden werden soll.
Neuer Vize-Präsident des FC Carl Zeiss Jena wird Michael Meier. Der ehemalige FCC-Präsident Meier wechselt somit vom Kontrollgremium Aufsichtsrat in das Präsidium und wird dort als Stellvertreter von Peter Schreiber eine neue Aufgabe übernehmen. Hingegen getrennt hat man sich vom Marketing-Geschäftsführer Roland Weissbarth, der aber weiter als externer Sponsorenakquisiteur für den Verein arbeiten wird.

Die Rolle rückwärts in der Trainerfrage sorgt für lebhafte Diskussionen. Im Folgenden gibt es einen kleinen Abriss davon. Soweit nicht anders gekennzeichnet, sind die Meinungen dem Forum auf fcc-supporters.de entnommen.

Offizielle Homepage des FCC MW-Verlag Webdesign