Inhalt der Mitgliederversammlung vom 30.09.02

 

Zur MV am 30.9. waren von 909 Mitgliedern 175 anwesend. Das es diesmal keine medienträchtige Saalschlacht werden würde, konnte man schon am Fehlen von MDR und Jena-TV erkennen. ;-)

 

Einige Stichpunkte aus dem Rechenschaftsbericht des Präsidenten zum abgelaufenen Jahr:

1. Mannschaft: hat das sportliche Ziel nicht erreicht, Wechsel von Sandhowe zu Eulberg begründet (alles bekannt)

Nachwuchsarbeit: FCC stellt viele DFB-Kader (= einmalig im Osten), durch Finanzlage Einschnitte im Trainerbereich

2. Mannschaft: soll wieder Charakter eines Trainings- und Nachwuchsteams erhalten

A-Junioren: alle sollen vertraglich an der FCC gebunden werden

Finanzen: - der FCC hat einige Jahre über seine Verhältnisse gelebt und riskante Ausgaben getätigt

- 2001/02 Minus von ca. 1,6 Mio. €

- 4:1-Aktion sensibilisierte Öffentlichkeit

- Sponsoren und Fans retteten FCC vor Insolvenz

- im letzten Jahr starke Konsolidierung, sogar Lizenz für die Regionalliga erhalten

- zusätzliche Einnahmen gab es durch das Ligapokalspiel, durch das Benefizspiel gegen Mönchengladbach und durch die Verkäufe von Kurbjuweit (65.000 €) und Nicht (35.000 €)

Sportwelt: - insgesamt ca. 4 Mio. DM Darlehen abgerufen

- Sportwelt-Beteiligungs-Gesellschaft in Insolvenz

- Ziel: Namensrechte zurückbekommen

Sponsoren: - 13 Haupt- und Co-Sponsoren

Ausblick: - in dieser Saison stehen 35 TDM pro Monat weniger Gehaltsausgaben für 1. Mannschaft zur Verfügung als in der Saison 01/02

- der FCC sieht sich nicht als Topfavorit der Oberliga, trotzdem ist das Ziel die Regionalliga 2003

Fazit: Sportliches Ziel nicht erreicht, aber finanzielles Überleben des Vereins gesichert!

 

Einiges von den Ausführungen des Schatzmeisters:

- die Saison 2001/02 ergab ein Defizit von 360.000 €

- durch 50.000 € Zuschuß von der Stadt konnte das Defizit auf 310.000 € korrigiert werden

- davon wiederum werden 188.000 € sowie 84.000 € Abschreibungen aus den Sportwelt-Darlehen nicht finanzwirksam

- ergibt letztendlich ein Minus von 38.000 € für die Saison 2001/02

- insgesamt wurden 180.000 € Verbindlichkeiten abgebaut

- die laufende Saison ist abgesichert, 2002/03 wird mit ausgeglichenem Etat geplant

- es ist notwendig (und machbar), für 200.000 € weitere Sponsoren zu aktivieren

 

<uk>

 

Zitate

"Das, was bei Übernahme der Vereinsgeschäfte in den Bilanzbüchern zu lesen war, hat uns den kalten Schweiß auf die Stirn getrieben. Da gab es etliche Ungereimtheiten. Um es drastisch zu sagen: Der Verein hat einige Jahre über seine Verhältnisse gelebt." (Zipfels Kritik am Vorgängerpräsidium)

"Der sportliche Erfolg war nicht ausreichend gegeben. Nach zwei Niederlagen in fünf Punktspielen und nicht zufriedenstellenden Leistungen sahen wir uns gezwungen, den Notanker zu werfen." (Rechtfertigung der letzten Trainerentlasung)

"Unser Ziel bleibt es, in den Toprängen 2002/2003 mit zu mischen. Wir sehen uns nicht als Topfavorit, was aber nicht heißt, dass wir das Ziel Aufstieg aus den Augen verlieren."

"Die zweite Mannschaft als Bindeglied zwischen der ersten Mannschaft und dem Nachwuchsbereich wurde in jüngster Vergangenheit sehr stiefmütterlich behandelt. Sie muss wieder zu einer Talentschmiede werden."

"Wir spielen in der Oberliga. Das Thema Pressesprecher ist notwendig, wenn wir wieder im bezahlten Fußball spielen. Wir haben vorläufig festgelegt, dass der Pressesprecher durch den Präsidenten mit übernommen werden kann." (Antwort auf eine Mitgliederanfrage bezüglich Pressesprecherfunktion)

<fc>