Förderverein "Spezialschule Carl Zeiss Jena" e. V.

"Die besten Investitionen sind die in die Köpfe unserer jungen Menschen."
Am 8. Oktober 1990 wurde der Förderverein "Spezialschule Carl Zeiss Jena" e.V. gegründet. Die Spezialschule mathematisch-naturwissenschaftlich-technischer Richtung in Jena wirkt seit nunmehr 30 Jahren mit großem Erfolg für die Förderung und Hochschulvorbereitung naturwissenschaftlich begabter Schüler in enger Zusammenarbeit mit der Friedrich-Schiller-Universität und den Unternehmen des Territoriums. Der Förderverein stellt sich das Hauptziel, dafür zu wirken, dass dieser Schultyp als notwendige Bereicherung der neuen Schullandschaft in Thüringen erhalten und ausgebaut wird. Dieses Ziel ist nicht nur durch die für den Raum Jena so bewährte Tradition der Verbindung von Wissenschaft und Industrie motiviert, sondern auch durch die für unsere gegenwärtige Entwicklung wichtige Erkenntnis, dass die besten Investitionen die in die Köpfe unserer jungen Menschen sind. Der Förderverein ruft deshalb alle ehemaligen Schüler der Spezialschule, deren Eltern und Lehrer und alle an der Entwicklung des Bildungswesens in Thüringen Interessierten auf, durch ihre Mitgliedschaft im Förderverein und entsprechende Aktivitäten in ihrem jeweiligen Tätigkeitsbereich an der Realisierung dieses Zieles mitzuwirken.

Prof. Dr. rer. nat. habil. E. Hertel
Gründungsmitglied und Vorstandsvorsitzender von 1990 bis 2007

Die Spezialschule als ein Zentrum der Förderung von Begabungen und Talenten auf mathematisch-naturwissenschaftlich-technischem Gebiet
In 50 Jahren entwickelte sich die Spezialschule Carl Zeiss kontinuierlich zu einem Zentrum der Förderung von Begabungen und Talenten auf mathematisch-naturwissenschaftlich-technischem Gebiet. Eine mindestens vierjährige, niveauvolle Ausbildung befähigt die Schüler, nach dem Abitur ein Studium mit oftmals beispielhaften Vorkenntnissen aufzunehmen. In der Verantwortung für eine optimale Ausbildung an der Schule und der Ausgestaltung eines Leistungszentrums in Thüringen in den mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Fächern haben wir seit 1990 auf eine sechsjährige Ausbildung orientiert. Im Zusammenhang mit dem Schulversuch „schulische Langzeitförderung mathematisch-naturwissenschaftlich begabter Schülerinnen und Schüler durch verständnisintensives Lernen“ der 1999 mit einer Laufzeit von 8 Jahren begonnen wurde, nutzen wird die Möglichkeit, diesen Schülern bereits ab Klasse 5 eine besondere Ausbildung zu ermöglichen. Parallel dazu können bereits in den Klassenstufen 5-8 verschiedene Formen externer Förderung in den Kernfächern Mathematik, Physik, Biologie, Chemie und Informatik genutzt werden.  Die spezifische Form der Hochschulvorbereitung an unserer Einrichtung spiegelt sich in einer Reihe zusätzlicher Angebote in inhaltlichen Fragen der Unterrichtsgestaltung wider. So besteht ein guter Kontakt zur Universität, zur Fachhochschule und zu Unternehmen Jenas in diversen Ausbildungsabschnitten. Andererseits verfügt die Schule über spezielle Unterrichtsmittel und Ausrüstungen, die zusätzlicher Aufwendungen bedürfen. Mit der Gründung des Fördervereins „Spezialschule Carl Zeiss Jena“ e. V. ist ein Zusammenschluss von Personen entstanden, die sich dem Anliegen der Schule im weitesten Sinne zugezogen fühlen.

Dr. rer. nat. C. Müller
Schulleiter

Zwecke des Vereins
Der Förderverein vertraut auf die Mitwirkung der Eltern und ehemaligen Schüler für die Erhaltung dieser Schule zur Ausbildung der begabten Jugend. Eine Mitgliedschaft im Förderverein dokumentiert in besonderer Weise die Unterstützung für den Erhalt der Spezialschulidee. Der Förderverein unterstützt die Spezialschule bei der Erfüllung der fachlichen, erzieherischen und kulturellen Aufgaben. Der Verein setzt sich zum Ziel, dazu beizutragen, dass 

  • die Schule ihren spezifischen Charakter einer Hochschulvorbereitung auf mathematisch-naturwissenschaftlich-technischem Gebiet für besonders begabte Schüler beibehält und weiter ausprägt,
  • die Kontakte zu wissenschaftlichen und industriellen Einrichtungen des Landes Thüringen zum Nutzen des Schule entwickelt werden,
  • die Belange der Schule und ihrer Schüler in jeder Hinsicht, auch finanziell, nach Möglichkeit zu fördern sind,
  • Verbindungen von ehemaligen und jetzigen Schülern, deren Eltern sowie von derzeitigen und ehemaligen Lehrern der Spezialschule Carl Zeiss hergestellt und vorhandene Verbindungen erweitert werden.